iten
Ausgezeichnet4,9
Herrlich, auch im Winter

Wellness. Weihnachten. Weihrerhof.

Wonach riecht der Winter? Wie schmeckt Gemütlichkeit? Diese Fragen kann nur jeder individuell beantworten. Aber um sie beantworten zu können, verbringt man am besten ein paar kuschelige Tage im Weihrerhof. Zwischen Wellnesswonne und Winterwelten erschließt sich der stillen Jahreszeit wahrer Kern: die Ruhe.
Der Winter am Ritten. Hier darf er noch er selbst sein. Kein Pistenjubel, keine ‚Skimusik‘ durchbrechen die magische Stille. Wer sich einlässt, hört die Flocken fallen. Das, was NICHT ist, lässt Raum für sanfte Erinnerungen an winterliche Kindheitstage: Eislaufen auf einem See, den Bäume mit weißen Mützen umringen. Eine Abfahrt auf der Rodel, bei der Berglandschaften vorüber fliegen. Weite Wege im Weiß und heiße Getränke nach getaner Wanderung.

Ein Fest mit allen Sinnen

Wer die Feiertage im Weihrerhof verbringt, merkt bald, dass ‚Besinnliche Festtage‘ hier mehr als ein gesprochener Wunsch sind. Hier besinnt man sich tatsächlich. Oder sinniert. Oder erlebt Sinnliches. Duftende Öle, Streicheleinheiten für Körper und Seele, Momente der Stille aber auch des kulinarischen Genusses. Auszeit, Offline-Zeit, Weihnachtszeit. Klingt das nicht SINN-voll?

Auf den sanften Spuren des Christkinds

Ob beim Rittner Christbahnl oder auf dem berühmten Christkindlmarkt der nahen Hauptstadt Bozen - überall hinterlässt das Christkind seine vorweihnachtlichen Spuren. Geschenkideen sammeln. Für sich selbst und andere. Abseits von jeglicher Adventshektik.

Das fängt ja gut an …

… das Neue Jahr. Und zwar mit einem stimmungsvollen Silvesterdinner mit anschließendem knallbunten Feuerwerk und einem genüsslichen Neujahrsbrunch am 1. des Jahres.

Verbringen Sie Ihre Feiertage bei uns im Weihrerhof. Wir freuen uns darauf, viele wunderbare Momente mit Ihnen zu teilen. Und - auch der Ritten Winter erwartet Sie bereits …

Winter Panorama Tour - Der erste Winterpremiumweg Italiens

Diesen Winter gibt es am Rittner Horn Italiens ersten Winter-Premiumweg. Start ist die Bergstation an der Schwarzseespitze. Auf dem Panoramaweg geht es zunächst Richtung Unterhorn. Und von dort nach links der Kennzeichnung folgend hinauf zum Rittner Horn und von dort etwas nach vorne und bei einzigartigem Panoramablick auf die Bergwelt der Dolomiten, führt die Tour wieder zurück zum Unterhorn und zur Schwarzseespitze.
Diese Website setzt Cookies. Die Verwendung wird in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt. Wir setzen auch das Facebook-Pixel sowie Remarketing-Technologien von Google ein. Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie im aktuellen Browser hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien durch Dritte zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "Opt-Out".
News
Wetter
Lage
Zimmer
Mediathek
360°